S T E I N L E I N
S    T    E    I   N    L   E    I    N

Neufang

Neufang ist ein kleines Waldhufendorf am Fuße des Frankenwalds mit etwa 80 Einwohnern, das zur Gemeinde Wirsberg gehört. Es liegt auf einem etwa 1,5 km von Wirsberg entfernten Höhenzug.

Von den Einheimischen "Eifing" genannt, fand der Ort im Jahr 1406 erstmals urkundliche Erwähnung,  als die Burggrafen der Plassenburg das Dorf Newfang und den Weiler Birkenhof zusammen mit der Veste Wirsberg an die Herren von Wallenroth verkauften. 2006 wurden 600 Jahre Neufang gefeiert. In diesem Rahmen wurde auch die Schautafel zur Neufanger Schmiede feierlich eingeweiht.

Einweihung der Schautafel zur Neufanger Schmiede

Ab dem 15. Jahrhundert herrschte rege Bergwerkstätigkeit nach den Kupfer- und Eisenerzfunden im Neufanger Raum, was sich auch positiv auf die Bevölkerungszahlen auswirkte.

200 Meter südöstlich vom Ortseingang wurde die zu den Drei Heiligen Marien geweihte Wallfahrtskirche errichtet. Heute noch steht die denkmalgeschützte Giebelfront der Heilingskirche mit ihrem stichbogigem Portal und Schlitzfenster im Giebel als Wahrzeichen auf der Anhöhe von Neufang.

Ruine Heilingskirche

Eine weitere Sehenswürdigkeit  ist das Neufanger Kreuz, ein historischer Aussichtspunkt oberhalb unserer Ortschaft, das in den 1990er Jahren von Prof. Wolfgang Protzner errichtet wurde.